Die Grünen haben das Flüchtlingsproblem nicht begriffen

Administrator on 04.11.2017

"Auch die Verdunkelung konnte den Ärger nicht verbergen. Auf Wunsch der Jamaika-Sondierer hat die Bundestagsverwaltung die großen Fenster an der Nordseite der Gesprächszimmer mit einem Sichtschutz ausgestattet, damit nicht hineingefilmt werden kann."

Gefunden auf: http://m.focus.de/politik/deutschland/tagebuch-von-helmut-markwort-die-gruenen-haben-das-fluechtlingsproblem-nicht-begriffen_id_7801077.html

04.11.2017 | 07:22
von FOCUS-Herausgeber 

Im Artikel heißt es: "Claudia Roth muss mit einem emotionalen Auftritt in Wahlkampfmanier klargemacht haben, dass die Grünen die in Deutschland zentrale Bedeutung des Themas Flüchtlinge bis heute nicht verstanden haben.

Die unkontrollierte Einwanderung hat Millionen Wähler von CDU, CSU und SPD weggetrieben und der AfD mit mehr als 90 Abgeordneten in den Bundestag geholfen. Die Versorgung der Flüchtlinge aller Kategorien kostet zwischen 20 und 30 Milliarden Euro im Jahr. 600000 der illegal Eingewanderten leben von den Sozialsystemen. Sie schaffen Probleme in Gemeinden und Ländern, die der grüne Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer und seine Mitbürger spüren, aber nicht die Sondierer in ihren Abgeordnetenbüros.

Claudia Roth und Cem Özdemir als Vertreter des ganzen deutschen Volkes können den Wählern und der CSU nicht auch noch mehr Familiennachzug zumuten. Dann scheitert Jamaika."

 

Zurück

Kommentar

04.11.2017

Der Beurteiler

Mir geht nicht in den Kopf, wie eine Partei wie die Grünen, die sich sonst angeblich für die Rechte der Frauen so einsetzen, ausgerechnet Ur-Machos, Barbaren und Kriminelle unbegrenzt in unser Land holen wollen?
Denn genau das zeichnet ihre geliebten Flüchtlinge nämlich aus, oft unterentwickelte, ungebildete Menschen, die einem problemlos in Sekunden den Kopf abschneiden können!

Kommentar

email address:
Homepage:
URL:
Comment:

Name:

E-Mail (required, not public):

Website:

Kommentar :

Prüfziffer:
Hier eintragen